News

Einladung zum 3. Erzählcafé

Am Do, den 2.Juli laden wir zum Erinnern und Kaffee trinken ein

Beim Erzählcafé geht es um alltägliches und besonderes, die große Hochzeit oder der normale Gang zum Einkaufen. 

Im Rahmen des Projektes Blankekind laden wir alle herzlich ein, die Lust haben etwas über ihre Kindheit oder ihr Leben in der Blanke zu erzählen. Das Erzählcafé ist ein Sammelort für die eigenen Erfahrungen des Fremd seins, des Neuankommens, aber auch des Willkommen heißens und des Zusammenlebens mit verschiedenen Kulturen. Die Fundstücke werden dann als Inspiration für Theaterszenen oder Kunstwerke verwendet.

Kennen Sie Leute, die sozusagen die ersten Siedler der Blanke waren? Seit wann sind Sie hier? Haben Sie noch alte Fotos vom Leben und Alltag aus der Zeit der 60er, 70er oder 80er Jahre auf der Blanke? Haben sie noch einen Gegenstand aus der Zeit? Ein altmodisches Haushaltsgerät, einen alten Teddy? Bringen Sie gerne ihre Erinnerungsstücke mit und teilen sie ihre Geschichten mit uns.

Sie sind herzlich eingeladen zu kommen.

2.Juli 2015 um 15 Uhr im Alten Roxy Kino im Gildehauser Weg 75.

Über Anmeldungen - zur besseren Planbarkeit - freuen wir uns.

05921-7819733 Laura Freisberg

PS: Wer die Lust verspürt mit auf der Bühne zu stehen kann am MIttwoch 1. Juli zur Theatergruppe kommen. Wir suchen noch Erwachsene, die Lust haben gemeinsam Geschichten von der Blanke auf die Bühne zu bringen. Vorkenntnisse sind nicht nötig.

Laura Freisberg

Laura Freisberg am 24. Juni 2015 - E-Mail schreiben

Blankekind beim Frühlingsfest

Aktivitäten beim Frühlingsfest Blanke

Mitmach-Kultur-Projekt „Blankekind“ im alten Roxy Kino eröffnet

Schon seit einiger Zeit rumort und rumpelt es im Alten Roxy Kino in der Blanke. Angefangen mit einer Gruppe Jugendlicher der Ludwig Povel Schule, die dort malen, tanzen und Theater spielen, Frauen, die Stoffe nähen bis hin zu Kindern mit ihren Eltern, die kreativ sind und auch mal handwerklich anpacken. Was ist da los? Der Bockfrosch e.V. hat in diesem Jahr ein besonderes Mitmach-Kultur-Projekt für die Blanke auf den Weg gebracht. Er möchte zusammen mit Bewohnern und Künstlern der Region die Besonderheit der Blanke erkunden und sichtbar machen.

Diesen Sonntag im Rahmen des Frühlingsfestes auf der Blanke von 12:00-17:00 Uhr öffnet das Roxy Kino seine Türen. Schon direkt am Sonntag kann man mitmachen und Teil des Gesamtkunstwerkes werden oder dazu beitragen. In der Miniaturausstellung kann man sich schon ein Bild machen, was auf dem Blankeplatz gemeinsam mit Hilfe der Bewohner der Blanke entstehen wird.

Neben dem Schattenriß-Kabinett in dem „schöne Frauen und auch Typen aus der Blanke“ kunstvoll festgehalten werden, einem Blankekurzfilm und einem Sammeltisch für Kinderreime in verschiedenen Sprachen - wird es die Fotoaktion „Helden des Alltags“ geben: Eine Fotoaktionen der anderen Art. Wir denken, jeder hat es verdient Wertschätzung für das zu bekommen, was im Alltag nicht immer gewürdigt werden kann oder als selbstverständlich gilt. Die Mutter, die den Haushalt schmeißt, der ehrenamtliche Fußballtrainer, die Helfer bei der Tafel, der Eismann, der immer für leckeres Eis sorgt, die Lehrerin, die an ihre Schüler glaubt, die Oma oder der Opa, der für seine Enkel da ist. Mit dieser Fotoaktion können sie zeigen, wer die Blanke am Laufen hält, ob alteingesessen oder neuzugezogen. Zeigen Sie warum Sie ein Held des Alltags sind, oder schlagen Sie jemanden vor und kommen zusammen mit der Person am 31.5.2015 zwischen 13:00 und 17:00 ins Alte Roxy Kino. Die Bilder, die bei dieser professionellen Fotoaktion entstehen, werden dann Teil der ersten Ausstellung zur Blanke sein.

Doch nicht nur am Sonntag kann man dabei sein. Auch unter der Woche gibt es verschiedene Aktionsformen. Alle mit dem Ziel den Bewohnern, Vereinen und Gruppen des Stadtteils ein Forum zu geben. Dort können sie sich mit ihren Eigenheiten, Vorlieben, Fähigkeiten, Interessen, ihrer Geschichte und ihrer Herkunft einbringen und diese darstellen. Die Künstler geben hierbei Rahmen und Hilfestellung für eine kulturelle Ausdrucksform.

Bockfrosch e.V. hat hierzu von Dr. Hercz direkt am Gildehauser Weg das leerstehende ehemalige Roxy Kino (seit 40 Jahren geschlossen) überlassen bekommen und als temporäres Mitmach-Atelier für jedermann eingerichtet.

Bei Blankekind sind interessierte Menschen aufgerufen, alte und neue Geschichten, Gegenstände und alte Fotos  zu sammeln und hieraus ein temporäres Gesamtkunstwerk im alten Kino und im öffentlichen Raum schaffen. Am 4. Juni wird zu diesem Zweck das 2. Erzählcafé in den Räumen des Roxy Kino stattfinden.

Das ganze Jahr über wird es verschiedene Aktionen und Aktivitäten geben: mit Einzelnen, mit Gruppen und Vereinen aus der Blank, die das Ziel haben Material für die große Abschlussveranstaltung zu sammeln. Höhepunkt des Projektes wird das große Blankekind Kulturfest Anfang Oktober sein, dass auf dem Blanke Platz stattfinden soll. Auch ist daran gedacht eine Dokumentation in Heftform zu erstellen. Hier wird es eine Bühne und einen Rahmen für alle Vereine, Interessengemeinschaften, Bewohner und Freunde der Blanke geben, um sich und das was man selbst mit der Blanke verbindet kreativ zu präsentieren.

Die im Mitmach-Atelier Roxy Kino erarbeiteten Ergebnisse werden präsentiert und es werden auf dem Blankeplatz eine große Performance und begehbaren Skulpturen zu sehen sein.

Durchgeführt wird das Projekt durch das Künstlerkollektiv „blankebockfrosch“ bestehend aus der Projektleiterin Laura Freisberg, der bildenden Künstlerin Kinga de Röder der Jong, dem Künstler René Völker, sowie der Theaterpädagogin Julia Windisch. Begleitet werden die Gruppen von der Sozialpädagogin Christina Möller, die auch beim Jugendtreff Blanke tätig ist.

Außerdem wirken mit: die ehrenamtlich engagierten Mitglieder des Bockfrosch e.V. die das Projekt mit Hilfe des Fonds Soziokultur und der Sparkassen Stiftung Grafschaft Bentheim auf den Weg gebracht haben.

 

Laura Freisberg

Laura Freisberg am 28. Mai 2015 - E-Mail schreiben

Einladung zum Erzählcafé

Am 22.4.15 wird geklönt im Café Mittendrin

"Erzähl doch mal einen Schwank aus deiner Jugend." Diese Aufforderung werden sie so wahrscheinlich nicht zu hören bekommen, aber auf viele andere Weisen wird es beim Erzählcafé um Lebenswege und Geschichten gehen.

Im Rahmen des Projektes Blankekind laden wir alle herzlich ein, die Lust haben etwas über ihre Kindheit oder ihr Leben in der Blanke zu erzählen. Das Erzählcafé ist ein Sammelort für eigenen Erfahrungen des Fremd seins, des Neuankommens, aber auch des Willkommen heißens und des Zusammenlebens mit verschiedenen Kulturen. Die Fundstücke werden dann als Inspiration für Theaterszenen oder Kunstwerke verwendet.

Kennen Sie Leute, die sozusagen die ersten Siedler der Blanke waren? Haben Sie noch alte Fotos vom Leben und Alltag aus der Zeit der 60er, 70er oder 80er Jahre auf der Blanke? Haben sie noch einen Gegenstand aus der Zeit? Ein altmodisches Haushaltsgerät, einen alten Teddy? Bringen Sie gerne ihre Erinnerungsstücke mit und teilen sie ihre Geschichten mit uns.

Sie sind herzlich eingeladen zu kommen.

22.4.2015 um 15 Uhr im Café Mittendrin in der Daimlerstraße 1.

Über Anmeldungen - zur besseren Planbarkeit - freuen wir uns.

05921-7819733 Laura Freisberg

 

PS: Auch so können wir immer einen Besuch im liebevoll geführten Café Mittendrin empfehlen.

Laura Freisberg

Laura Freisberg am 1. April 2015 - E-Mail schreiben

Sparkassenstiftung unterstützt das Projekt Blankekind

Blankekind - Jugendliche erforschen die Blanke Geschichte

Die Sparkassenstiftung unterstützt das Bockfrosch-Projekt „Blankekind - Jugendliche erforschen die Blanke Geschichte“ mit 5800 Euro und ermöglicht so die Förderung von Kunst, Kultur und Bildung - einem wichtigen Anliegen der Sparkassenstiftung.

Die Auseinandersetzung mit der Geschichte und der Besonderheit des eigenen Stadtteils mit Mitteln der Kunst und des Theaters ermöglicht den Jugendlichen einen ganz anderen Zugang mit neuen Perspektiven. Auch die unmittelbare Erfahrung über bunte Straßenkunstprojekte in einen Austausch zu kommen oder die Präsentation von eigenen Theaterstücken ermöglicht den Jugendlichen ein Gefühl von Wirksamkeit und Gestaltungsmöglichkeiten. Die Interviews mit Menschen, die die Blanke aus einer anderen Zeit kennen, sind wichtig für die Jugendlichen, damit Geschichte für sie erfahrbar wird.

Mehr dazu im Artikel der Grafschafter Nachrichten "Auf den Spuren der Blanke"

Laura Freisberg

Laura Freisberg am 30. März 2015 - E-Mail schreiben

Zukunft gestalten mit Unterstützung der LAGS

LAGS Soziokultur vergibt Mittel zu Förderung soziokultureller Projekte

Bockfrosch e.V. freut sich, dass die Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur e.V. bei der Vergabe der Landesmittel zur Förderung von Soziokultur das Projekt Blankekind großzügig unterstützt. Die Kriterien bei der Auswahl der geförderten Projekte waren die Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Fragen und der Gestaltung des Zusammenlebens.

Soziokultur findet in den sich überlappenden Felder wie Kunst, Bildung und Sozialer Arbeit statt. Deshalb sind soziokulturelle Projekte nie nur kulturell oder nur sozial einzuordnen. Kunst und Kultur sind Mittel und Weg zur Initiierung von sozialen Prozessen, Impulsen und auch der Bildung von neuen Strukturen.

Mehr dazu auf den Seiten der LAGS...

Laura Freisberg

Laura Freisberg am 26. Januar 2015 - E-Mail schreiben

Kunst- und Theaterworkshop "Verrückt? Wurst!"

Kostenlose Sommerferienfreizeit für Jugendliche

Hast du Lust auf…
…eine Woche lang: Theater – Kunst – mit Gleichaltrigen über spannende Themen quatschen???
… dann melde dich an!
Zusammen entwickelt ihr ein Theaterstück oder gestaltet eure eigene Kunstausstellung - zum Thema:
"Anders sein ist voll normal."
Wer? Jugendliche von 13 bis 16 Jahren
Wann? Mo, 01.09. bis Fr, 05.09. 2014 (Sommerferien)
jeweils 10:00 - 17:30 Uhr
Wo? Breklenkamp Aureolustheater
(per Busshuttle vom Jugendzentrum Nordhorn)
Kosten: keine! Auch Essen und Busshuttle sind inklusive.
Leitung: Kinga Röder de Jong (Künstlerin), Laura Freisberg (Theaterpädagogin), Viola Nientker (Sozialpädagogikstudentin)

Anmeldung bis zum 15. August 2014 bei:
Laura Freisberg Tel. 05921/7819733
Bockfrosch
kontakt@bockfrosch-kultur.de

Das Projekt findet im Rahmen des talentCAMPus der VHS Nordhorn statt.

Laura Freisberg

Laura Freisberg am 1. September 2014 - E-Mail schreiben

Eltern-Kind-Aktion: Fahrradtour und Rätselspaß

Fahrradtour für die ganze Familie in Bad Bentheim!

Im Sommer veranstalten "Bockfrosch" der abz GmbH und der Landkreis Grafschaft Bentheim eine Fahrradtour für die ganze Familie. Die Tour führt durch Bad Bentheim und macht an verschiedenen Einrichtungen Halt. Die Tour soll dazu beitragen, seine Stadt neu kennenzulernen, Spaß zu haben und gemeinsam als Familie den Ausflug zu genießen. 

Im Laufe der Fahrradtour müssen Rätselfragen beantwortet und spannende Aufgaben gelöst werden. Auf die Sieger wartet ein toller Preis. Mit Kaffe und Kuchen endet die Fahrradtour. 

 

WANN?  Am Donnerstag, den 5.Juni.2014 um 14.45 Uhr bis ca. 18.30 Uhr

 

WO? Treffpunkt im Familien-Service-Büro (Ochtruper Straße 10, 48455 Bad Bentheim)

 

KOSTEN? 0,50 € für Kinder und 1,50 € für Erwachsene. (Das Einsetzen des Teilhabegutscheins ist möglich!)

 

 

Weitere Auskünfte und Anmeldung bei: Heike Voget, Familien-Service-Büro in Bad Bentheim, Telefon: 05922/777063 oder Türkan Özdemir, Bockfrosch, Telefon: 05921/7819733

Türkan Özdemir am 5. Juni 2014 - E-Mail schreiben

Fahrradspaß für die ganze Familie in Nordhorn

Eltern-Kind Aktion: Fahrradrallye und Rätselspaß

Im Sommer veranstalten „Bockfrosch" und die Stadt Nordhorn Fahrradrallyes für die ganze Familie.
Die Touren führen durch Nordhorn und machen an verschiedenen Einrichtungen Halt.
Die Rallye soll dazu beitragen, die Stadt neu kennenzulernen, Spaß zu haben und gemeinsam als Familie oder mit Freunden den Ausflug zu genießen.
Im Laufe der Rallye müssen Rätselfragen beantwortet und spannende Aufgaben gelöst werden.
Auf die Sieger wartet ein toller Preis. Zum Abschluss der Fahrradtour wird gemeinsam gegrillt.

Samstag 21. Juni 11:00–16:00- Mitte

(Beginn & Abschluss Jugendzentrum, Denekamperstr. 26)


Samstag 5. Juli 11:00–16:00- Nord

(Beginn & Abschluss Sparta Vereinsheim, Querstr.7)


Sonntag 20. Juli 14:30–19:30- Süd

(Beginn & Abschluss Eulennest, Niedersachsenstraße 78 )

 

Die Kosten betragen 2,00 € Kinder 4,00 € Erw. Familien max. 10,00 € Getränke und Essen sind im Preis enthalten.

Geben Sie uns Bescheid, falls Sie aus religiösen Gründen kein Schweinefleisch essen oder Vegetarier sind.

Für Kinder ist ein Einsetzen des Teilhabegutscheins ebenfalls möglich. Hierzu können Sie sich an die Familienbildungslotsen Lisa Schwering Tel. 0 59 21 – 994987, Sandra Jarawka Tel. 0 59 21 - 72 39 56 oder Ulrike Müller Tel: 05921/ 8198731 wenden. Bitte denken Sie daran Helme für die Kinder und verkehrssichere Fahrräder mitzubringen!

Sie haben kein Fahrrad oder es ist kaputt? Sprechen Sie uns an – wir geben Ihnen hilfreiche Kontaktadressen.

Auskunft und Anmeldung bei Laura Freisberg von Bockfrosch (abz GmbH) unter 05921/ 78 197 33 oder per Mail kontakt@bockfrosch-kultur.de.

Die Anmeldung ist bis 5 Tage vor dem jeweiligen Starttermin im Bockfrosch Kulturladen Ochsenstr. 9 mit dem Teilnahmebetrag abzugeben.

Laura Freisberg

Laura Freisberg am 23. Mai 2014 - E-Mail schreiben

Kinderfreizeit

Kinderzeltfreizeit 2014 in Aschendorf

Du bist zwischen 11 und 13 Jahren und hast Lust gemeinsam mit anderen Kindern in den Osterferien wegzufahren? Dann hast du hier die Gelegenheit! 

Vom 10.04. bis zum 13.04.2014 kannst du an einer Kinderzeltfreizeit teilnehmen. Ihr werdet einen abwechslungsreichen Aufenthalt verbringen und gemeinsam viele Abenteuer erleben. Shows, Spiele, Gescichten, Themen, Wettkämpfe und Gottesdienste werden eure Freizeit zu einem unvergesslichen Erlebnis machen!

 

Alter: 11-13 Jahre

Datum: 10.04.-13.04.2014

Preis: 55,- €

Reiseziel: Aschendorf, Jugendbegegnungs- und Bildungsstätte Brüninghaus

 

Im Preis enthalten:

- Hin- und Rückfahrt mit dem Bus

- Übernachtung und Verpflegung

- Freizeitprogramm

- Versicherung

 

Leitung: Andreas Asman, Annika Lüders und Team

Veranstalter: ev.-ref. Jugend Uelsen-Egge

 

Hast du noch weitere Fragen oder möchtest du dich anmelden? Dann kannst du Kontakt aufnehmen mit: Andreas Asman Telefon: 05921/9099224 oder per E-Mail: freizeit.info@email.de

Türkan Özdemir am 10. April 2014 - E-Mail schreiben

Handpuppen-Werkstatt

Bei der Kunstschule in Lingen kannst du deine eigene Puppenspielfigur bauen!

Handpuppen-Werkstatt

 

Die Kunstschule Lingen bietet für Kinder ab 8 Jahre an drei Freitagnachmittagen im November (1.,8. und 15.11) jeweils von 16.00 – 18.00 Uhr eine Handpuppen-Werkstatt an. In dem Kurs, den die Dozentin Annemarie Lammers leiten wird, stehen noch Restplätze zur Verfügung.

 

In der Handpuppenwerkstatt sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Aus Styropor, Modelliermasse, Farbe und Stoff können die teilnehmenden Kinder eigene Puppenspielfiguren bauen, mit der sie spielen und Geschichten erfinden können.

Sei es ein Löwe, ein Drache, eine Oma, eine Hexe, eine Fee oder ein Krokodil – alles ist erlaubt. Die Kosten für diesen Kurs belaufen sich auf 30,00 €.

 

Anmeldungen sind auf der Homepage www.kunstschulelingen.de oder auch im Büro der Kunstschule Lingen unter der Telefonnummer 0591/4077 möglich.

Türkan Özdemir am 25. Oktober 2013 - E-Mail schreiben

Seiten