News

Neuigkeiten: Ausstellung Kunstselbstbaupakete verlängert bis 16.12.2017

... und weitere Neuigkeiten

Vernissage verpaßt? Die alten Öffnungszeiten der Ausstellung waren für Sie nicht vereinbar mit ihren Arbeitszeiten? Sie wollen gerne das neue Video zum Theaterstück "@ Home -Saidas Geschichte vom Fliehen und Ankommen" sehen? Wir haben vielleicht für alles eine Lösung! Klicken Sie hier und kommen Sie vorbei! Wir freuen uns auf Sie! Ihr Bockfrosch Team.

Simone Wrede

Simone Wrede am 27. November 2017 - E-Mail schreiben

Radiobeitrag (3 min.) von der Vernissage "Kunstselbstbaupakete" am 18.11.2017

http://www.emsvechtewelle.de/podcasts/projekt-kunstselbstbaupaket-36410.html

Vielen Dank an Heiko Alfers von der die Ems-Vechte-Welle für diesen Beitrag.

Simone Wrede

Simone Wrede am 22. November 2017 - E-Mail schreiben

Kunstausstellung "Kunstselbstbaupakete" erfolgreich eröffnet

Wie identisches Ausgangsmaterial zu 50 komplett verschiedenen künstlerischen Umsetzungen führen kann, begeisterte die Ausstellungsbesucher

Am Samstag, den 18.11. wurde es voll und gemütlich, als Ulrich Abel, Simone Wrede und Kinga Röder de Jong vom Kulturverein Bockfrosch e.V. mit einführenden Worten die Ausstellung eröffneten. Die anschließende Schauspiel - Performance ANDERS_ARTIG mit Devon Reinink und Helena Deppe vom Bockfrosch Jugendensemble vertiefte die Worte der Redner/innen  zum soziokulturellen Auftrag, zum Jahresthema ANDERS_ARTIG und zur Ausstellung selbst auf ANDERS_ARTIGe Weise und sorgte für gute Stimmung unter den rund 50 Besucher/innen. Die blieb. "Interessiert, quer, authentisch und locker" beschrieb ein Besucher die Atmosphäre des Nachmittags. Bis in den späten Abend hinein wurden die rund 50 Exponate der Profi - und Hobbykünstler/innen betrachtet und diskutiert, Kaffee und Sekt geschlürft und über Ausstellungsrelevantes und ganz ANDERES geplaudert. 

Die Ausstellung ist noch bis zum 16.12. (verlängert!!!) in der Bockfroschzentrale in der Ochsenstrasse 9 in Nordhorn zu sehen. (Mo-Fr.: 9-17 Uhr + Sa. von 10:00-13:00 Uhr. Wir sind nicht immer da, aber meistens: klingeln Sie einfach) bevor sie als Wanderausstellung durch die Grafschaft weiter zieht. Emlichheim: 8.1.-26.1.2018 (Grafschafter Volksbank), Uelsen: 5.2.-23.2.2018 (Rathaus), Schüttdorf:6.4.-22.4. (Kunstwerk).

Im Kunstwerk in Schüttdorf gibt es eine Vernissage am Freitag, den 6.4. um 19.30h

Simone Wrede

Simone Wrede am 20. November 2017 - E-Mail schreiben

Ausstellungseröffnung „Kunstselbstbaupakete“ in der Ochsenstr.9 in Nordhorn am 18.11.2017 (16-20h)

ANDERS oder ARTIG? Bockfrosch feiert das ANDERS_ARTIG sein! Kunst aus der Grafschaft für die Grafschaft.

Bei uns dreht sich 2017 alles um das Thema ANDERS_ARTIG - um die feinen oder allzu offensichtlichen Unterschiede, die es zwischen allen Menschen gibt und den Umgang damit.

Nach einem erfolgreichen Jahr, in dem unser Kulturverein Bockfrosch e.V. zahlreiche mobile Projekte in den Sparten Kunst und Theater mit Fokus auf das Thema ANDERS_ARTIGkeit durchgeführt und die Jugendtheaterproduktion @Home – Saidas Geschichte vom Fliehen und Ankommen entwickelt und mehrfach aufgeführt hat, folgt nun der Schlussakkord:

Am Samstag den 18.11.2017 von 16:00 -20:00 Uhr findet die Ausstellungseröffnung des Projektes „Kunstselbstbaupaket“ im Rahmen des Jahresprogramms ANDERS_ARTIG des Vereins Bockfrosch e.V. in Nordhorn in der Ochsenstr. 9 statt.

Die rund 50 Personen, die am Projekt teilgenommen haben, sind zwischen 9 und 70 Jahren alt und kommen aus der gesamten Grafschaft Bentheim. Zusätzlich sind noch die Klassen 5b und 7a des Evangelischen Gymnasiums Nordhorn im Rahmen des „Kunstselbstbaupaket Jugendprojektes“ mit ihren Kunstwerken in der Ausstellung vertreten, die sie gemeinsam bei einem mehrtägigen Kunstworkshop erarbeitet haben.

Die Künstlerin Kinga Röder de Jong hatte 50 Pakete zusammengestellt, die im Mai diesen Jahres in der gesamten Grafschaft als mobile soziokulturelle Angebote „ausgesetzt“ wurden. Alle Kunstselbstbaupakete waren exakt gleich befüllt. Sie beinhalteten verschiedene Materialien, Verbindungsmaterial und die Spielregeln des Kunstselbstbaupaketes. Jeder der wollte, konnte mitmachen und bei der Gestaltung seine eigenen Ideen umsetzen. Dabei haben sich sowohl Laien als auch professionelle Künstler*innen an den Kunstselbstbaupaketen versucht. Dahinter steckt die Idee eines sozialen Gesamtkunstwerkes. Das Jahresprojekt ANDERS_ARTIG hat als Schwerpunkt den Umgang und Begegnung mit dem „Fremden“. Es geht um den Zwiespalt zwischen dem Wunsch nach Zugehörigkeit zu einer Gruppe und dem Mut zum eigenen Selbstausdruck. Jeder der Künstler*innen hat allein für sich aus den Materialien ein Kunstwerk geschaffen. Jedoch verbindet die gemeinsame Ausstellung der Werke und das Zusammentreffen der Teilnehmenden alle als Kollektiv. Obwohl jeder die gleichen Materialien zur Verfügung hatte, sind die Werke sehr verschieden und zeigen die Individualität der Menschen hier in der Grafschaft und die Themen, die sie beschäftigen. ANDERS_ARTIG wird gefördert von der Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur, das Jugendprojekt „Kunstselbstbaupaket“ zusätzlich vom Landkreis Grafschaft Bentheim aus Mitteln des Jugendkulturetats.

Bei der Vernissage am 18.11. kann man sich auch über die anderen Kunst- und Theateraktivitäten Bockfroschs aus 2017 ein Bild verschaffen. Kaffee, Kuchen und Kataloge der Ausstellungsexponate stehen ebenfalls bereit. Der Eintritt ist frei. 

Die Ausstellung geht vom 18.11.2017 - 16.12.2017 Nordhorn, Bockfrosch e.V., Ochsenstrasse 9 , Öffnungszeiten: Mo-Fr: 9-17 Uhr - wir sind nicht immer dann da, aber meistens: Klingeln Sie einfach! + Sa. von 10:00-13:00 Uhr.

Der Eintritt ist frei. Spenden sind gerne willkommen. Rückfragen an Kinga Röder de Jong Festnetz NL 0031-541-229 593 (AB), Mobil: 0031-6-50588992 oder per E-Mail an: kingaroederdejong@gmail.com.

Die Ausstellung ist als Wanderausstellung geplant und an folgenden Orten zu sehen:

Emlichheim 08.01.2018 - 26.01.2018, Grafschafter Volksbank, Hauptstrasse 14-16, Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 8:30 – 12:00 Uhr, 14:00 - 17:00 Uhr

Uelsen 05.02.2018 - 23.02.2018, Rathaus, Itterbecker Straße 11, Öffnungszeiten: Mo. + Di. 8:30 – 12:00 Uhr, 14:00 – 16:00 Uhr, Mi. 8:30 – 12:00 Uhr, Do. 8:30 – 12:00 Uhr, 14:00 – 18:00 Uhr, Fr. 8:30 – 12:00 Uhr

Schüttorf 06.04.2018 - 22.04.2018, KunstWerk, Ohner Straße 12, Öffnungszeiten: Di. bis Do. 9:00-17:00 Uhr, Fr. 9:00 – 15:00 Uhr und Sa. + So. 15:00-18:00 Uhr.

Im KunstWerk Schüttorf gibt es eine Vernissage am Freitag Abend den 06.04.2018 um 19:30 Uhr.

 

 

Simone Wrede

Simone Wrede am 11. November 2017 - E-Mail schreiben

Alle Infos zu @ Home auf einen Blick!

Vorstellung am 3.11.ist auf 9.30h vorverlegt und ausverkauft

Aufführungsort: Zamenhofstr.16 in Nordhorn (Blanke): Mensabühne der Ludwig Povel Schule

Am 4.11. öffnet die Abendkasse ab 17.30h am Aufführungsort.

Simone Wrede

Simone Wrede am 31. Oktober 2017 - E-Mail schreiben

Schulen begeistert vom Flucht Theaterstück @Home- Saidas Geschichte vom Fliehen und Ankommen

Jetzt Karten für die Vorstellung am 4.11. um 18h reservieren!

Rund 120 Schülerinnen und Schüler der Grund- und weiterführenden Schulen aus Nordhorn waren voll dabei, als nach langer Sommerpause das Bockfrosch Jugendensemble unter der Regie von Simone Wrede auf der Mensabühne der Ludwig Povel Schule in Nordhorn die mitreißende Geschichte vom Fliehen und Ankommen der kleinen Saida zeigte. Aber nicht nur auf der Bühne sah man Saida, ihre Freunde und Feinde tanzen, lachen, kämpfen und leiden, sondern der gesamte Zuschauerraum und so auch die Zuschauer wurden Teil von Saidas Welt. Am Freitag, den 3.11.um 9.30h werden wieder 6 Schulklassen Saidas Geschichte verfolgen und sich fragen, warum Saida von einem Krokodil- wunderbar gruselig gespielt von Jarle Büter- verfolgt wird. Die Vorstellung ist ausverkauft.

Für die letzte Vorstellung am 4.11. um 18h gibt es aber noch Karten. Erwachsene zahlen 6 €, ermäßigt: 4 €, Geflüchtete haben freien Eintritt. Bitte reservieren unter: kontakt@bockfrosch-kultur.de.  oder 05921-7819733.

Karten erhält man ab 17.30h an der Abendkasse am Aufführungsort:

Mensabühne der Ludwig Povel Schule, Zamenhofstr.16 in Nordhorn

 

Weitere Infos auf der Bockfrosch facebook Seite https://www.facebook.com/Bockfrosch/

 

Simone Wrede

Simone Wrede am 31. Oktober 2017 - E-Mail schreiben

Flucht - Theaterstück @Home

Copyright: Roman Starke

Restkarten für letzte Aufführungen in Nordhorn

Fr. 27.10., 10.00h (kurzfristig Platz für eine ganze Schulklasse frei geworden!)

Fr. 03.11., 09.30h (geänderte Anfangszeit!!!)

Sa. 04.11.,18.00h

Das Bockfrosch Jugendschauspielensemble unter Regie von Simone Wrede zeigt in berührenden Szenen mit viel Musik wie sich eine Flucht und das Ankommen in der Fremde für ein Kind anfühlen kann. Das Stück ist geeignet für alle, die sich für Thema und Theater interessieren und mindestens 8 Jahre alt sind. Im Juni feierte die einstündige Theaterproduktion erfolgreich Premiere, jetzt im Herbst finden drei letzte Vorstellungen auf der Mensabühne der Ludwig-Povel- Schule statt.

@Home ist Teil des Jahresprogramms ANDERS_ARTIG des Kulturvereins Bockfrosch e.V., vielen bekannt durch die mobilen Einsätze der Kulturfeuerwehr, einem mit Kulturprogramm ausgestatteten alten Feuerwehrauto aus den 70er Jahren. Mit ANDERS_ARTIG widmet sich Bockfrosch in diesem Jahr dem Umgang und der Begegnung mit dem „Fremden“. Leitfragen sind: Was ist normal, was ist anders und wie fühlt sich „fremd“ eigentlich an?

Fremd sein kennt jeder. Der 1. Arbeitstag in der neuen Firma, der 1. Schultag auf der neuen Schule, in der eigenen Stadt einen Weg genommen, den man noch nicht kannte usw. Wo das Gewohnte auf das Neue trifft, hat sich jeder schon fremd gefühlt. Zumindest ein bisschen. Aber wie empfinden Menschen, die alles Gewohnte hinter sich lassen und einen kompletten Neuanfang wagen? So ergeht es der 11jährigen Saida, Titelheldin der Theaterproduktion @Home- Saidas Geschichte vom Fliehen und Ankommen. Der Krieg beendet abrupt ihre glückliche Kindheit - Flucht und Ankommen in Deutschland folgen. Sie durchlebt das Fremdsein in verschiedenen Stadien und hat dazu noch mit Mobbing und dunklen Erinnerungen zu kämpfen. Kein leichter Stoff, dennoch ist die Stimmung in @Home alles andere als schwermütig. Dafür sorgt schon der schnelle Wechsel von Szenen und Stimmungen, viel Musik und Bewegung und schließlich auch die positive Wendung im Stück. Zunächst ist es ausschließlich der Emailkontakt „@Home“, der Saida auffängt, später hilft die beginnende Freundschaft zu Ihrer Mitschülerin Marie, dass Saida auch in ihrer neuen Welt glücklich sein kann. 

@Home – Saidas Geschichte vom Fliehen und Ankommen sieht der Verein Bockfrosch als poetischen Beitrag zur Auseinandersetzung mit dem Thema Flucht und erhofft sich positive Effekte für ein friedlich-interessiertes Zusammen-Leben verschiedener Kulturen in Deutschland. Menschen aller Herkünfte sind herzlich eingeladen, Geflüchtete haben freien Eintritt.

Bockfrosch wird unterstützt von der Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur und vom Landkreis Grafschaft Bentheim, Koordinierungsststelle Migration und Teilhabe.

Termine: 

27.10., 10.00h (kurzfristig Platz für eine ganze Schulklasse frei geworden!)

03.11., 09.30 (geänderte Anfangszeit!!!)

04.11., 18.00h

Weitere Informationen unter: www.bockfrosch-kultur.de

Unbedingt vorher reservieren unter: kontakt@ bockfrosch-kultur.de oder 05921-7819733

Karten ab 30 min. vor Vorstellungsbeginn. 6€/ermäßigt 4€

Laura Freisberg

Laura Freisberg am 18. Oktober 2017 - E-Mail schreiben

Ausstellungseröffnung der "Kunstselbstbaupakete"

Copyright Bockfrosch e.V., Künstlerin des Objektes

Vernissage am Samstag 18.11.2017 in der Ochsenstr. 9

Ausstellung Kunstselbstbaupakete 

Am Samstag den 18.11.2017 von 16:00 -20:00 Uhr findet die Ausstellungseröffnung des Projektes „Kunstselbstbaupaket“ im Rahmen des Jahresprogramms ANDERS_ARTIG des Vereins Bockfrosch e.V. in Nordhorn in der Ochsenstr. 9 statt.

Die rund 50 Teilnehmer und Teilnehmerinnen, die am Projekt teilgenommen haben, sind zwischen 9 und 70 Jahren alt und kommen aus der ganzen Grafschaft Bentheim. Zusätzlich sind noch die Klassen 5b und 7a des Evangelischen Gymnasiums Nordhorn im Rahmen des „Kunstselbstbaupaket Jugendprojektes“ mit ihren Kunstwerken in der Ausstellung vertreten, die sie gemeinsam bei einem mehrtägigen Kunstworkshop erarbeitet haben.

Die Künstlerin Kinga Röder de Jong hatte 50 Kunstselbstbaupakete zusammengestellt, die im Mai diesen Jahres in der gesamten Grafschaft als mobile soziokulturelle Angebote „ausgesetzt“ wurden. Angebote, die Menschen verbinden und ins aktive Tun bringen. Alle Kunstselbstbaupakete waren exakt gleich. Sie beinhalteten verschiedene Materialien, Verbindungsmaterial und die Spielregeln des Kunstselbstbaupaketes. Jeder der wollte, konnte mitmachen und bei der Gestaltung seine eigenen Ideen umsetzen. Dabei haben sich sowohl Laien als auch professionelle Künstler*innen an den Kunstselbstbaupaketen versucht. Dahinter steckt die Idee eines sozialen Gesamtkunstwerkes. Das Jahresprojekt ANDERS_ARTIG hat als Schwerpunkt den Umgang und Begegnung mit dem „Fremden“. Es geht um den Zwiespalt zwischen dem Wunsch nach Zugehörigkeit zu einer Gruppe und dem Mut zum eigenen Selbstausdruck. Jeder der Künstler*innen hat allein für sich aus den Materialien ein Kunstwerk geschaffen. Jedoch verbindet die gemeinsame Ausstellung der Werke und das Zusammentreffen der Teilnehmenden alle als Kollektiv. Obwohl jeder die gleichen Materialien zur Verfügung hatte, sind die Werke sehr verschieden und zeigen die Individualität der Menschen hier in der Grafschaft und die Themen, die sie beschäftigen.

 

Die Ausstellung geht vom 18.11.2017 - 2.12.2017 Nordhorn, Bockfrosch e.V., Ochsenstrasse 9 , Öffnungszeiten: Di. + Mi. 10:00 -16:00 Uhr, Fr. + Sa. von 10:00-13:00 Uhr.

Der Eintritt ist frei. Spenden sind gerne willkommen. Rückfragen an Kinga Röder de Jong Festnetz NL 0031-541-229 593 (AB), Mobil: 0031-6-50588992 oder per E-Mail an: kingaroederdejong@gmail.com.

 

Die Ausstellung ist als Wanderausstellung geplant und an folgenden Orten zu sehen:

Emlichheim 08.01.2018 - 26.01.2018,

Grafschafter Volksbank, Hauptstrasse 14-16, Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 8:30 – 12:00 Uhr, 14:00 - 17:00 Uhr

Uelsen 05.02.2018 - 23.02.2018,

Rathaus, Itterbecker Straße 11, Öffnungszeiten: Mo. + Di. 8:30 – 12:00 Uhr, 14:00 – 16:00 Uhr, Mi. 8:30 – 12:00 Uhr, Do. 8:30 – 12:00 Uhr, 14:00 – 18:00 Uhr, Fr. 8:30 – 12:00 Uhr

Schüttorf 06.04.2018 - 22.04.2018,

KunstWerk, Ohner Straße 12, Öffnungszeiten: Di. bis Do. 9:00-17:00 Uhr, Fr. 9:00 – 15:00 Uhr und Sa. + So. 15:00-18:00 Uhr.

Im KunstWerk Schüttorf gibt es eine Vernissage am Freitag Abend den 06.04.2018 um 19:30 Uhr.

Laura Freisberg

Laura Freisberg am 3. Oktober 2017 - E-Mail schreiben

Zusatzvorstellungen der Theatergruppe @home

Foto: Roman Starke

Saidas Geschichte vom Fliehen und Ankommen wird erneut aufgeführt

Das selbstentwickelte Theaterstück der Theatergruppe @home inspiriert vom Kinderbuch "Zuhause kann überall sein" von Irena Kobald und Freya Blackwood wird erneut aufgeführt. Es wird zwei Schulvorstellungen und eine Abendvorstellung geben. Um rechtzeitige Reservierung wird gebeten!

 

Mediales Theaterstück für Erwachsene und Kinder ab 9 Jahren

Freitag 27.10.2017 10 Uhr

Freitag 03.11.2017 10 Uhr

Samstag 04.11.2017 18 Uhr

 

Mensabühne der Ludwig Povel Schule

(Zamenhofstr.16  in Nordhorn)

 

Inhalt des Theaterstückes

Wie fühlt es sich an, wenn man aus seinem Heimatland fliehen muss und dann in Deutschland versucht sich eine neue Heimat aufzubauen?

Saida, ein 11jähriges Mädchen wächst glücklich und unbeschwert auf; sie ist ein fröhlicher Wildfang – bis der Schrecken des Krieges in ihr Leben einbricht und sie plötzlich ihr Land verlassen muss. Das Ankommen in Deutschland hält viele Herausforderungen für Sie bereit. Nicht nur das Neue fordert sie, auch die Erinnerung an das Vergangene...

Wie kann aus einer fremden Welt ein neues zu Hause werden?

Inspiriert von dem Kinderbuch „Zu Hause kann überall sein“ von Irena Kobald und Freya Blackwood hat die siebenköpfige Kindertheatergruppe (10-12 Jahre)  ein einfühlsames Portrait eines Flüchtlingskindes entwickelt. Mal sind es realistische Szenen aus Saidas Schulalltag, mal wilde Tanzszenen, mal phantasievolle Traumsequenzen, die den Zuschauer auf einen Ausschnitt von Saidas Reise in eine neue Heimat mitnehmen. Der Weg ist lang und holprig. Nicht jedes Flüchtlingskind hat bei der Integration so viel Glück wie Saida. Denn die Theatertruppe hat sich für ein Happy End entschieden.

Obwohl es das Flüchtlingsthema in sich hat, ist @ home kein Theaterstück aus dem man traurig rausgehen wird - ganz im Gegenteil. 

 

Ensemble

Hanna Buchholz
Jarle Büter
Helena Deppe
Devon Reinink
Jule Richter
Lara-Mira Shugaadin
Beatrix Warrink 

 

Idee und Regie

Simone Wrede

@ home ist eine Eigenproduktion von Bockfrosch e.V. im Rahmen des Jahresprojektes Anders_Artig 2017 mit freundlicher Unterstützung der LAGS (Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur)und des Landkreises Grafschft Bentheim, Kooordinierunsgstelle Migration und Teilhabe

Ab 30 min. vor Vorstellungsbeginn: Karten an der Theaterkasse (Mensabühne Ludwig-Povel-Schule):

6 €/ erm. 4 €, Geflüchtete haben freien Eintritt

Unbedingt reservieren!!! auf: kontakt@bockfrosch-kultur.de oder Tel.: 05921-7819733

Laura Freisberg

Laura Freisberg am 14. September 2017 - E-Mail schreiben

Podcast zur Premiere vom Theaterstück @ home

Beitrag der Ems Vechte Welle zum Theaterstück "Saidas Geschichte vom Fliehen und Ankommen"

Am Samstag den 17.06.2017 fand die Première des Theaterstückes @ home - Saidas Geschichte vom Fliehen und Ankommen statt. Eindrücke davon und auch Interviews mit einer Spielerin und der Regisseurin wurden von der Ems-Vechte Welle eingefangen:

Aber hören Sie selbst:

http://www.emsvechtewelle.de/podcasts/home-saidas-geschichte-vom-fliehen-und-ankommen-33696.html

Danke an die Ems-Vechte Welle für diesen Beitrag!

Laura Freisberg

Laura Freisberg am 19. Juni 2017 - E-Mail schreiben

Seiten